Seasons of Fall – die vier Phasen des Herbstes

Ja, auch im Herbst sehe ich vier Jahreszeiten. So nimmt der Herbst zuerst die Energie des Sommers auf: die Ernte, die Aktivität, das Abschliessen der Projekte. Als zweites folgen die Rückfragen: Was tun wir mit der Ernte? Was bleibt nach dem Jahr? Das Sortieren und Einräumen. Danach der feierliche Teil, der die Farben und das Leben zelebriert – auf eine sanfte, warme und bereits etwas verlangsamte Art. Die Verbindung zu den Mitmenschen, zur Familie ist im Fokus. Und als viertes kommt der Übergang in den Winter, das Einschlafen, sich verabschieden. Die Natur stirbt, die Aktivität der Menschen stirbt. Wir ziehen uns zurück.

Seasons of Fall

One is the corn,
And the people who mill it.
The work that is done,
The parts that are played.
First of the seasons,
It comes from the summer
Continues to blossom, to thrive and to live.

Second is foggy,
As if under questions;
Beloved and embraced
And still tested as well.
All that was reaped
Is now layed out before me
Now I decide what to toss, what to keep.

Third is the party,
The warmth of the pumpkin,
The fruits of the sun
In their most solid form.
A life’s celebration
In pace that is slower;
A breath that goes deeper, connection that grows.

At last is the music –
A lullaby’s magic,
That slowly and tenderly
Brings us to sleep.
It renders all nature
Be dead for a season.
The cycle is dipping,
The fall is complete.